Find us on Google+

HOCHWERTIGE BAHNKABEL NACH DIN EN 50155

Die Eltec-Technology ist ein namhafter Hersteller von hochwertigen Verbindungslösungen für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Unsere modernen Produktions- und Fertigungsstätten in Deutschland sind IRIS zertifiziert.

Kernkompetenz von Eltec-Technology ist die Konstruktion von komplexen, kundenspezifischen Verkabelungssystemen im Bereich der

  • Hochfrequenztechnik (HF),
  • der Fiberoptiktechnologie (FO),
  • der Niederfrequenztechnik (NF)

für schienengebundene Fahrzeuge.

Dank unserer mehr als 30 Jahre langen Erfahrung in der Konstruktion von anspruchsvollen Spezialkabeln und hochwertigen Leitungen bieten wir als namhafter Hersteller aus Deutschland unseren Kunden der Bahnindustrie individuelle Lösungspakete, hochwertigste Bahnleitungen sowie umfangreiche Dienstleistungen an.

 

IRIS zertifizierter Kabelhersteller Deutschland für hochwertige Bahnkabel nach EN 50155 und EN 45545 Norm

 

Hochwertige Produkte führen zu hoher Betriebssicherheit

Besonders hochwertige Produkte werden nicht vom Zufall bestimmt. Vielmehr gehören dazu jahrelange Erfahrung, fachliche Kompetenz, ausgefeilte Produktionstechniken und die Fähigkeit innovativ zu arbeiten, zu prüfen und Bestehendes immer wieder neu zu bewerten und zu verbessern.

Grundlage der langen Erfolgsgeschichte der Eltec-Technology ist die Fokussierung auf die Herstellung und Konstruktion hochwertigster Spezialkabel. Seit mehr als 30 Jahren zeichnen sich unsere Produkte durch höchste Qualität, besondere Zuverlässigkeit und überzeugende Langlebigkeit aus, was speziell für den Einsatz bei Schienenfahrzeugen von höchster Bedeutung ist.

„... Die hohe Qualität unsere Produkte ist Garnat für eine hohe Betriebssicherheit und damit verbunden niedrige Wartungskosten im laufenden Betrieb...“ D. Sauer, Geschäftsführer. | Anfragen |


Alle von Eltec-Technology konstruierten Bahnkabel und Leitungen sowie alle verwendeten Bauteile für Bahnanwendungen entsprechen der Bahnnorm DIN EN 50155 sowie den Brandschutzvorschriften nach DIN EN 45545.

In diesem Zusammenhang ist hervorzuheben, dass alle Materialien eines Verkabelungssystems, folglich alle Komponenten und Materialien einer Leitung inklusive der Steckverbinder der DIN EN 45545 Norm entsprechen müssen.

Qualität und Langlebigkeit haben höchste Priorität

Zielsetzung der DIN EN 50155 Norm für die Elektronik in Schienenfahrzeugen ist die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit über die gesamte Lebensdauer eines Schienenfahrzeugs. Im Betrieb kann dies einen Einsatz von 24 Stunden pro Tag über 20 Jahre hinweg bedeuten, was rund 175.000 Betriebsstunden entspricht.

Um ein hochwertiges Spezialkabel für Bahnanwendungen zu konstruieren ist es nicht nur ausreichend die generellen Anforderungen der Bahnnorm DIN EN 50155 zu erfüllen. Die Norm DIN EN 50155 stellt eine Generalnorm dar, deren detaillierten Anforderungen in untergeordneten Klassen, wie z.B. den Temperaturklassen (TX) oder dem Rauchgas-Index spezifiziert sind.

Entscheidend für die Qualität und Langlebigkeit eines Bahnkabels ist folglich der Umstand, ob ein Kabel die speziellen Spezifikationen der jeweils betreffenden Klasse der DIN EN 50155 Norm erfüllt.

Unsere nach der Bahnnorm EN 50155 gelieferten Bahnkabel sind ausgelegt für erhöhte Rüttel- und Schockfestigkeit, gegen Umweltverschmutzung sowie aggressive Umwelteinflüsse und bieten optimale Sicherheit in Bezug auf Entflammbarkeit und Vermeidung von Rauch und giftigen Gasen.

Weiter eignen sie sich für den Einsatz bei Umwelttemperaturen von -40 °C bis +125 °C und sind resistent gegen Nagetierbefall als auch elektromagnetische Störeinflüsse (EMV).

Hochwertige Bahnkabel entsprechend der DIN EN 50155 Klassen

Hohe Zuverlässigkeit, dauerhafte Verfügbarkeit, Funktionalität und Brandschutz sind die vier tragenden Säulen unserer Produktentwicklung von Kabeln und Leitungen für schienengebundene Fahrzeuge im Personen- Nah- und Fernverkehr.

Die Klassen der DIN EN 50155 sind entscheidend für die Qualität!

Die konkreten Anforderungen an Bahnkabel für den jeweiligen Einsatz bei Schienenfahrzeugen bestimmen sich an Hand der verschiedenen Klassen der DIN EN 50155 Norm.

Über die einzelnen Klassen der DIN EN 50155 Norm werden alle denkbaren Umweltbedingungen abgebildet die auftreten können wie

  • Umgebungstemperatur,
  • Feuchtigkeit,
  • Umweltverschmutzung,
  • EMV (elektromagnetische Verträglichkeit),
  • Stoß und Vibration,
  • Salzeinwirkung als auch
  • Eingangsspannung und
  • Eingangsspannungsstöße.

 

IRIS zertifizierter Kabelhersteller Deutschland für hochwertige Bahnkabel nach EN 50155 und EN 45545 Norm

 

Soll ein hochwertiges Spezialkabel für das Bahntransportwesen geliefert werden, muss dies entsprechend der anzuwendenden Klassen der DIN EN 50155 Norm konstruiert und gefertigt werden.

Strikt anwendungsspezifisch

Ein wichtiger Faktor für die Zuverlässigkeit des Eltec-Bahnkabels ist die Auswahl geeigneter Isolations- und Mantelmaterialien sowie aller Komponenten. Die Anforderungen die dabei an die Bauteile gestellt werden, richten sich immer nach dem Aspekt einer Lebensdauer von mindestens 20 Jahren sowie der Einsatztauglichkeit in Hinblick auf die spezifischen Anforderungen und Umweltbedingungen. Bahnkabel und Leitungen für Schienenfahrzeuge müssen nicht korrosiv, nicht toxisch und halogenfrei sein.

Umgebungstemperatur

Die EN 50155 Norm schreibt eine Umgebungstemperatur von -40 bis +125 °C vor.

Weiter definiert sie 3 °C/s thermischen Schock als Anforderung beim Durchfahren eines Tunnels. Aufgrund möglich auftretender Temperaturextreme, thermischen Anstiegsraten und Feuchtigkeit müssen Bahnkabel und Steckverbinder auch einer Kondensation widerstehen, die zusammen mit Temperaturanstiegen von Werten unter null Grad auftritt.

Feuchtigkeit

Kabel und Steckverbindungen für schienengebundene Fahrzeuge müssen je nach Einsatzbereich bis 95% relativer Luftfeuchtigkeit widerstehen.

Konkret bedeutet dies, dass sie im Test relativer Feuchte von 75 % im Durchschnitt, gefolgt von 30 aufeinander folgenden Tagen mit 95 % relativer Feuchte widerstehen müssen.

Umweltverschmutzung und Nagetiere

Zuverlässigkeit und lange Verfügbarkeit der Elektronik ist für Bahnanwendungen entscheidend. Je nach Einsatz und Verbauung im Schienenfahrzeug können sehr unterschiedliche Umweltverschmutzungen wie Ölnebel, leitfähiger Staub, Sprühsalz oder Schwefeldioxid einzeln als auch in Kombination auftreten.

Nicht zu unterschätzen sind weiterhin die Gefahren die von Nagetieren ausgehen.

Schock- und vibrationsresistent

Kabelsysteme in Schienenfahrzeugen unterliegen über einen langen Zeitraum einer permanenten Belastung unterschiedlich starker Vibrationen sowie plötzlich auftretendem Schock.

Die EN 50155 gibt Grenzwerte vor , beschreibt Testmethoden und verweist in Hinblick auf Schock- und Vibrationsresistenz auf die entsprechende Norm EN 61373.

Bahnkabel die diesen Belastungen über einen sehr langen Zeitraum ausgesetzt sind erfordern sehr hochwertige Materialien sowie Steckverbindungen und bedürfen einer sehr spezielle Konstruktion die auf diese Belastungen hin ausgerichtet ist.

EMV – elektromagnetische Verträglichkeit

Schienenfahrzeuge sind bei der Fahrt einer Vielzahl von elektromagnetischen Störeinflüssen ausgesetzt.

Alle von Eltec-Technology gelieferten Bahnkabel und Verkabelungssysteme für Schienenfahrzeuge sind auf die speziellen EMV-Anforderungen im Bahnbereich ausgerichtet.

 

„... Die Verkabelungssysteme von Eltec-Technology setzen dort an, wo konventionelle Verkabelungssysteme aufhören, weil sie an ihre Leistungsgrenzen stoßen und den oftmals extremen Einsatzbedingungen nicht gerecht werden können...“ D. Sauer, Geschäftsführer. | Anfragen |

 

Eltec-Bahnkabel

Die von Eltec-Technology konstruierten Bahnkabel erfüllen die hohen Anforderungen der Bahnindustrie nach EN 50155 dank ihrer herausragenden Eigenschaften:

  • anforderungsspezifische Spezialkonstruktion
  • durchdachte Komponenten- und Materialauswahl
  • innovative Isolier- und Mantelwerkstoffe
  • exzellente mechanische Beständigkeit
  • herausragende chemische und thermische Eigenschaften
  • erhöhter Brandschutz gemäß EN 45545-2
  • fehlerfreie Signalübertragung
  • absolut stabile Energieübertragung
  • optimale Medienbeständigkeit
  • Zuverlässige Systemfunktion

Neu ist das Sortiment an Spezialkabeln mit M12 Steckern die dem Industrial Ethernet Standard entsprechen und gemäß DIN EN 50155 zertifiziert sind.

 

Hersteller Bahnkabel für Schienenfahrzeuge nach EN 50155 und EN 45545 Norm

 

Brandschutz fängt beim Kabel an!

Das Brandverhalten von Kabeln und Kabelsystemen in Schienenfahrzeugen ist von großer Bedeutung.

Dabei sind folgende Faktoren besonders relevant:

  • Entflammbarkeit,
  • Brandfortleitung,
  • Entstehen korrosiver und toxischer Gase,
  • und Rauchentwicklung.

Die Regelungen für den Brandschutz von Eisenbahnfahrzeugen sind in der Norm DIN EN 45545 spezifiziert und weisen die Anforderungen an die Konstruktion und die Werkstoffe für die verschiedenen Fahrzeuggattungen aus.

Eltec-Bahnkabel erfüllen die hohen Anforderungen der Brandschutzvorgaben gem. DIN EN 45545 vollumfänglich. Dank spezieller, anwendungsspezifischer Kabelkonstruktionen sowie dem Einsatz innovativer Isolier- und Mantelwerkstoffe

  • sind die Bahnkabel selbstverlöschend,
  • brennen nur bis zu einem bestimmten Punkt,
  • setzen keine toxischen Gase frei
  • und führen zu keinen Korrosionsschäden an Geräten.

Halogenfreie Isolier- und Mantelwerkstoffe

Für Bahnkabel kommen ausschließlich schwer entflammbare, halogenfreie Isolier- und Mantelwerkstoffe zum Einsatz. Bei deren Verbrennung entstehen keine korrosiven oder toxischen Gase sondern lediglich Wasserdampf und Kohlendioxid.

Da jedoch halogenfreie Polymere leicht brennbar und nicht selbstverlöschend sind, enthalten die verwendeten Werkstoffe einen hohen Prozentsatz an Flammschutzmitteln. Hierdurch wird erreicht, dass die Eltec-Bahnkabel nach DIN EN 45545 schwer entflammbar und selbstverlöschend sind.

IRIS zertrifizierter Hersteller für Bahnkabel für Schienenfahrzeuge nach EN 50155 und EN 45545 Norm

 

Hohe Ausfallsicherheit Dank moderner Qualitätssicherung

Ein hochwertiges Bahnkabel entsteht durch die Auswahl geeigneter Werkstoffe sowie einer durchdachten und anwendungsspezifischen Konstruktion, das in einer modernen Fertigung produziert wird und eine qualifizierte Qualitätssicherung durchläuft.

Die Qualifikation des Eltec-QS-Teams sowie unsere modernen Prüfeinrichtungen sind optimal auf die speziellen Prüfanforderungen entsprechend der Bahnnorm ausgerichtet.

Bei allen Kabeln für schienengebundene Fahrzeuge erfolgt eine 100% Prüfung mittels Prüfkriterien, die sich an der konkreten Anforderung oder Vorgabe des Auftraggebers orientieren.

Prüfspektrum

  • Erstellen von Schliffbildern
  • Nachweis von Gasdichtigkeit
  • Isolation-Kurzschlusstest / 1,5 KV
  • Vibrationsmessungen
  • Abzugskraftmessung
  • Strom-Durchgangsmessung
  • Übergangswiderstandmessung
  • EMV-Prüfung

 

Auszug Produktspektrum

In Kooperation mit namhaften Herstellern für Bahntechnologie aus Deutschland liefert Eltec-Technology im Bereich Bahnkabel unter anderem Leitungen und Verkabelungssysteme für

  • Notrufsysteme
  • Tunnelnotrufsysteme
  • On-Bord-Anwendungen
  • Fahrgastinformationssysteme
  • Telematiksysteme
  • Fahrerassistenzsysteme
  • Videoüberwachungssysteme
  • Automatische Fahrgastzählung

 

 

 

 

 


Eltec Verwaltung und Spezialkabelfertigung
Kontakt zu Eltec

Anrede
Vorname
Nachname